„Acceso“ – unser Opfer ist die Eintrittskarte zur Welt

Foto: Sergio Armstrong Im Rahmen des Festivals Internationale Neue Dramatik (FIND) an der Schaubühne Berlin zeigt der preisgekrönte chilenische Filmregisseur Pablo Larraín („Neruda“, „No“) seine erste Theaterarbeit. Den Monolog „Acceso“, mittels dessen die Außenseiterfigur des Sandokan aus ihrem Leben erzählt, hat Larraín zusammen mit dem Schauspieler Roberto Farías entwickelt. Als Farías Saal C betritt, verwandelt … „Acceso“ – unser Opfer ist die Eintrittskarte zur Welt weiterlesen