Sprache im August: 6 lesenswerte Artikel

Sprache lebt und befindet sich in einem steten Wandel. Das macht vielen Menschen Angst – ist jedoch erst einmal nichts Ungewöhnliches. Denn auch wir entwickeln uns konstant weiter und sind nicht dieselben wie wir es vor fünf, zehn oder hundert Jahren waren. Gleichzeitig gibt es Sprachen, die massiv verdrängt werden und vom Aussterben bedroht sind. … Sprache im August: 6 lesenswerte Artikel weiterlesen

Neu: Trashbus. The Balkan Stories.

Endlich ist es so weit: Nachdem ich zahlreiche Texte online, im Theaterverlag, in Programmheften und anderen Publikationen veröffentlicht habe, folgt nun mein erstes Buch! Es handelt sich um eine Sammlung von Kurzgeschichten. Eigentlich sind es Kürzestgeschichten. Anekdoten. Momentaufnahmen. Nahaufnahmen. Die Geschichten erzählen von einer Oma, die dem Teufel begegnet, einem wilden Hund, einem misslungenen Bootsausflug … Neu: Trashbus. The Balkan Stories. weiterlesen

Act don’t react – So funktioniert Integration

Seit Juli 2016 bieten die Kompanie suite42 und die freie Theaterpädagogin Uta Plate in Kooperation mit der Schaubühne Berlin einen offenen Workshop für geflüchtete und nicht geflüchtete Menschen an. Der Workshop mit dem Motto ACT DON'T REACT findet immer am ersten Samstag im Monat statt und ist nicht fortlaufend, man kann also jederzeit einsteigen. Ziel ist … Act don’t react – So funktioniert Integration weiterlesen

Radikalität der Liebe

„Über Liebe und Revolution und die Notwendigkeit, sich zu verlieben“ Srećko Horvat im Gespräch mit Gabriele Rollnik und Karl-Heinz Dellwo / Moderation: Pascal Jurt 13.04.2016 am HAU1, Berlin Gestern durften wir bei einer Buchvorstellung der anderen Art dabei sein. In „Die Radikalität der Liebe“ (April 2016, LAIKA Verlag) untersucht der kroatische Philosoph Srećko Horvat, zu … Radikalität der Liebe weiterlesen

Wir haben die Wahl

Bereits in ihrem Stück „Do You Still Love Me?“, welches im Rahmen des FIND 2016 an der Berliner Schaubühne gezeigt wurde, beschäftigt sich Sanja Mitrović mit der Frage der Zugehörigkeit. In ihrer Performance „SPEAK!“ jedoch geht sie einen Schritt weiter. Mit ihrem Co-Performer Jorre Vandenbussche zwingt sie das Publikum dazu, Stellung zu beziehen. Hoffnung auf eine … Wir haben die Wahl weiterlesen